Licht liebt Form

Mit Hilfe von Seidenpapier, Naturmaterialien, alten Rahmen und Lampenfassungen entstehen durchscheinende, vielschichtige mit Licht spielende Installationen.

"Für unser Studio wollten wir etwas künstlerisches mit der Option auch beleuchtet zu sein, denn der Studioraum wird oft auch Abends genutzt. Dabei hat uns die Künstlerin ein Bild gemacht, das in einen alten Rahmen eingefasst ist und von hinten beleuchtet werden kann. Die Schichten scheinen dann unterschiedlich farbig durch, was ein sehr schönes Ambiente erzeugt. Ich kann mich in den Schichten und Farben verlieren, so schön ist das. Wir wollten etwas indisches mit drin haben, weil es ein Meditationsstudio ist und so kam das Taj Mahal in Form eines Druckes mit auf das Gemälde. Sehr schön. Den Druck sieht man aber nur wenn es beleuchtet ist. Sonst ist es einfach nur farbig. Das finde ich spannend."

Wilma W./ München

kleiner# indischer# Hausaltar mit #Mariagemälde